Damen Trekking Velos 2022

Hochwertig, komfortabel und individuell - Damen Trekking Velos von Tour de Suisse

Trekking Velos kommen dem Ideal des Alleskönners besonders nahe. Ihr Einsatzbereich ist riesig. Denn sie vereinen Sportlichkeit, Fahrfreude und Komfort mit Eleganz. Unsere Damen Trekking Velos sind die perfekten Begleiter im Alltag und weit darüber hinaus. 

Damen Trekking Velos: Jetzt konfigurieren!


Filtern
Schliessen

SPEED PINION TREKKING

Trapez, ab 3’999.–

Einsatzgebiet:
Sitzposition:
Mögl. Schaltung:
Mögl. Antrieb:

SPEED KETTENLOS TREKKING

Trapez, ab 2’449.–

Einsatzgebiet:
Sitzposition:
Mögl. Schaltung:
Mögl. Antrieb:

SPEED TREKKING

Trapez, ab 1’999.–

Einsatzgebiet:
Sitzposition:
Mögl. Schaltung:
Mögl. Antrieb:

Alle Velo Modelle 2022

Jetzt ansehen

Damen Trekking Velos – 3 x Speed

«Speed lady» – so haben wir unser Trekking Velo für Damen getauft. Denn schnell sind sie alle, wie gemacht für Antreiberinnen. Wo aber ist der Unterschied? Er liegt in der Antriebsart. Genauer gesagt beim Getriebe und der Art der Kraftübertragung auf das Hinterrad. Das tönt kompliziert, ist es aber nicht. Deshalb in aller Kürze:

Kette oder Riemen? Eine Frage des Antriebs

Ein Riemenantrieb hat einige Vorteile gegenüber einer klassischen Kette. Der Wichtigste: Der Riemen ist wartungsfrei, das Schmieren oder Ölen wie bei einer Kette fällt also weg. Dazu ist der Riemenantrieb sehr geräuscharm. Und: Ein Antriebsriemen hält etwa dreimal so lange wie eine Kette. Deshalb empfiehlt sich der Riemenantrieb besonders für Trekking Velos im Ganzjahreseinsatz – oder für Fahrerinnen, die wenig Zeit für Wartung aufbringen möchten.

Bei den Varianten «Speed Pinion» und «Speed Kettenlos» setzen wir auf einen Riemenantrieb in Kombination mit einer Naben- oder Getriebeschaltung von Shimano, Rohloff oder Pinion. Aber auch die Kette ist nicht abgemeldet. Wer auf die Bandbreite, die knackigen Schaltvorgänge und die Einfachheit einer Kettenschaltung setzt, für den ist das Modell «Speed Trekking» genau der richtige Begleiter.

 

Kette, Nabe oder Getriebe? Schaltung à la carte

Bei der Schaltung lassen wir Velofahrerinnen die freie Wahl. Der Klassiker ist die Kettenschaltung. Ihre Vorteile: Mit 22 bzw. 30 Gängen bietet sie die feinsten Abstufungen. Man findet mit einem Klick also immer einen angenehm zu tretenden Gang. Die Funktionsweise ist vergleichsweise einfach, sodass eine Kettenschaltung im Falle eines Defekts einfach zu reparieren ist.

Eine Nabenschaltung ist in einem schützenden Gehäuse verbaut und vor Sturzschäden und Witterung geschützt. Dieses geschlossene System benötigt im Betriebsalltag keine Pflege, lediglich alle ca. 5.000 km eine Wartung. Ausserdem bietet eine Nabenschaltung geschmeidige Gangwechsel, sogar im Stand.

Schalten im Stehen erlaubt auch die Pinion-Getriebeschaltung. Sie sitzt nicht am Hinterrad, sondern in der Mitte des Velos, direkt am Tretlager. Das sorgt für einen tiefen Schwerpunkt und ein sicheres Fahrgefühl. Weitere Vorteile: Die Pinion-Getriebeschaltung ist gleichermassen robust wie leichtgängig und ebenfalls vor Witterungseinflüssen vollkommen geschützt. Mehr dazu im Konfigurator.

WELCHES TREKKING VELO PASST ZU IHNEN?

Einfach testen!

Ein Gefühl für die unterschiedlichen Antriebsarten bekommen Sie am besten bei einer Probefahrt. Auch den Einfluss der Schaltungsart auf Gangwechsel und das Fahrgefühl können Sie dort erfahren. Darüber hinaus lässt sich beim Händler die ideale Sitzposition testen und vor Ort individuell anpassen. Entdecken Sie Ihren Antrieb!

Händler finden und Probefahrt vereinbaren